Schloss Poděbrady

Das Schloss Poděbrady ist, genauso wie die gleichnamige Stadt, untrennbar mit König Georg von Podiebrad verbunden. Seinem Nachlass und seinem Leben ist die Ausstellung im ältesten Gebäudeteil gewidmet. Diese Königsresidenz liebte auch Kaiser Ferdinand I., der sie zu einem Renaissanceschloss umbauen und später mit Elementen des Barocks verzieren ließ.

Die frühgotische Burg Poděbrady ließ in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhundert König Přemysl Ottokar II. errichten. Die Herrschaft Poděbrady machte Georg von Podiebrad berühmt, der einzige böhmische König, der nicht aus einer Herrscherdynastie abstammte, sondern gewählt wurde. Auch Kaiser Ferdinand I. von Habsburg besuchte Burg Poděbrady und war von diesem Ort so angetan, dass auch den hiesigen Herrschersitz zu einem Renaissanceschloss umbauen ließ. Die heutige barocke Gestalt geht auf die Pläne des renommierten Architekten Franz Maximilian Kaňka zurück. Im ältesten Teil des Schlosses befindet sich das Denkmal des Königs Georg von Podiebrad mit Ausstellungen zu der Zeitperiode, in welcher dieser talentierte Politiker und Diplomat herrschte

mail
Adresse:Jiřího náměstí 8 / 1, Poděbrady, 290 01
Telefon:+420 325 612 640
GSM:+420 737 539 375
E-Mail:info@polabskemuzeum.cz
Web:https://www.polabskemuzeum.cz/mista/pamatnik-jiriho-z-podebrad

Öffnungszeit

MěsicTagZeit
Januar - Dezember Di - So 9:00 - 17:00 In Betrieb

Eintrittspreis

Denkmal für König Georg von Podebrady
Voller Eintrittspreis:40,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:20,00 CZK
Familien-Eintrittspreis:100,00 CZK Max. 2 Erwachsene 3 Kinder
Eintrittskarten für Kinder:20,00 CZK für Kinder bis 15 Jahre
Studenten Eintritt:20,00 CZK
Senioren Eintritt:20,00 CZK

Mohlo by vás zajímat

load